Urlaub nach Corona: Übernachten auf deutschen Weingütern

Wenn es nach dem Corona-Virus so langsam wieder weitergeht können Viele sicherlich nicht sofort in den Normalbetrieb schalten. Auch in Sachen Reisen wird sich für den einen oder die andere vermutlich etwas verändern. Auch ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie man die deutsche Wirtschaft im Sektor Weinbau nach der Quarantäne wieder ankurbeln kann….

Urlaub nach Corona: Übernachten auf deutschen Weingütern weiterlesen

Kroatische Weinreise (3/3): Das antike Vermächtnis Istriens

Schon in der Antike wurde in diversen Regionen Europas Wein angebaut und konsumiert. Hier in Istrien waren es die Römer. Sie ließen ihren Rebensaft in Amphoren gären. In den spitz zulaufenden Tongefäßen wurde der Wein auch gelagert und transportiert. Römer und Siedler merkten schnell, dass sich das fruchtbare Land perfekt für den Anbau von Oliven und Weinreben eignet. Der Handel mit Olivenöl und Wein aus Istrien florierte.
Ich habe mich während meiner Kroatienreise auf die Spur der Amphorenweine gemacht und bin in einem kleinen Weinmuseum gelandet.

Kroatische Weinreise (3/3): Das antike Vermächtnis Istriens weiterlesen

Give it up for: Detox-June!

Even if you work with wine professionally, sometimes it is good and necessary to do a little detox period. This can be one, two or more days or, if you are on a holiday even weeks. Spitting is fine but being abstinent is even better for a defined period. I do this occasionally.

Give it up for: Detox-June! weiterlesen

Unterwegs im Portweinparadies (5/7): Zum Lunch bei Niepoorts

English Version

Diese Woche wurde ein Rekord aufgestellt: Im Rahmen einer Spendenaktion wurde eine Niepoort Magnumflasche Colheita von 1863 für den stolzen Preis von etwas mehr als 100.000 Euro verkauft. Eine für den klaren Verstand abgehobene Summe, die einen schwindelig werden lässt. Wenn man allerdings schon einmal im Douro-Tal war, sich das Weingut des Avantgardisten Dirk van der Niepoort angeschaut und den rund um den Portwein betriebenen Aufwand gesehen hat, dann erscheint die Summe schon nicht mehr ganz so abstrakt.

Unterwegs im Portweinparadies (5/7): Zum Lunch bei Niepoorts weiterlesen

Unterwegs im Portweinparadies (3/7): Mit der Gondel nach Gaia

English Version

Wer noch nie in Porto war muss wissen, dass sämtliche Portweinhäuser ihre Lagerhallen auf der linken Flussseite des Douro, in Vila Nova de Gaia haben. Schon beim Blick vom Vorplatz der Kathedrale Portos auf das andere Flussufer entdecke ich zwischen dem Häuserwirrwar immer wieder altbekannte Schriftzüge: Graham’s, Ferreira, Taylor’s, Calem und dann endlich auch in der vordersten Reihe am Ufer Noval. Das einzige Portweinhaus, das den Nacional herstellt – einen Vintage Portwein, der aus Trauben von noch alten ursprünglichen Rebstöcken einer Parzelle gemacht wird, die nicht auf amerikanische Wurzeln aufgepfropft wurden. Dieser Wein erzielt regelmäßig Höchstpreise bei Auktionen.

Unterwegs im Portweinparadies (3/7): Mit der Gondel nach Gaia weiterlesen

Unterwegs im Portweinparadies (2/7): Im Portweinkeller

Ein einfaches, herzhaftes Picknick im Park der imposanten Wallfahrtskirche Nossa Senhora dos Remedios in Lamego ist die perfekte Stärkung bevor es weitergeht zur nächsten Quinta! Von hier oben aus hat man einen wundervollen Blick über die kleine, aber historisch wichtige Stadt und kann in Ruhe die Seele baumeln lassen.

Unterwegs im Portweinparadies (2/7): Im Portweinkeller weiterlesen

Exploring portwine-paradise (1/7): The golden bull

GERMAN VERSION

On their website, the Coelho family writes „The first moment you enter our Quinta, we would like to take you away …“ and they definitely did it with us. Quinta de Tourais offers winelovers an idyllic place to stay.

Exploring portwine-paradise (1/7): The golden bull weiterlesen

Unterwegs im Portweinparadies (1/7): Der goldene Stier

ENGLISH VERSION

Auf ihrer Webseite schreibt die Familie Coelho „The first moment you enter our Quinta, we would like to take you away …“ und das haben sie bei uns definitiv geschafft. Die Quinta de Tourais bietet Weinreisenden ein kleines Idyll zum Übernachten inklusive Familienanschluss.

Unterwegs im Portweinparadies (1/7): Der goldene Stier weiterlesen

Mon tour du vin (5/5): Stipvisite an der Loire

Leider schon die letzte Etappe! Mein Ziel ist heute Amboise, eine kleine Stadt an der Loire. Und natürlich gibt es hier auch ein Chateau zu besichtigen! Mit den Schlössern an der Loire verhält es sich ungefähr so wie mit den Wasserfällen in Norwegen… wenn ihr wisst, was ich meine. Aber die Amboisianer können mehr als ihr historisch relevantes Schloss aufweisen, denn, so lese ich in einer touristischen Broschüre, es handelt sich hierbei um den letzten Wohnort und die Grabstätte von Leonardo da Vinci. Guck mal einer an, das wusste ich garnicht! Ein wirklich unerwartetes Highlight! Was ich übrigens auch nicht weiß ist, welchen Wein man hier in der Gegend trinkt. Weiß? Rot? Rosé? Ich muss erstmal den Kellner fragen…
Mon tour du vin (5/5): Stipvisite an der Loire weiterlesen