Mon tour du vin (5/5): Stipvisite an der Loire

Leider schon die letzte Etappe! Mein Ziel ist heute Amboise, eine kleine Stadt an der Loire. Und natürlich gibt es hier auch ein Chateau zu besichtigen! Mit den Schlössern an der Loire verhält es sich ungefähr so wie mit den Wasserfällen in Norwegen… wenn ihr wisst, was ich meine. Aber die Amboisianer können mehr als ihr historisch relevantes Schloss aufweisen, denn, so lese ich in einer touristischen Broschüre, es handelt sich hierbei um den letzten Wohnort und die Grabstätte von Leonardo da Vinci. Guck mal einer an, das wusste ich garnicht! Ein wirklich unerwartetes Highlight! Was ich übrigens auch nicht weiß ist, welchen Wein man hier in der Gegend trinkt. Weiß? Rot? Rosé? Ich muss erstmal den Kellner fragen…

 

 

 

… der kommt dann auch Gott-sei-Dank zügig, nachdem er sein Privatgespräch mit seiner Zuckerpuppen-Kollegin nach gefühlt einer Viertelstunde beendet hat. „Vouvray!“ ist seine einsilbige, aber bestimmte Reaktion auf meine Frage nach einem regionalen Wein. Vouvray? wiederhole ich? Vouvray! wiederholt er. Dann soll es so sein.

 

IMG_4203-0

Der Wein kommt. Er ist weiß, kalt, hellgelb und trocken. Vielleicht ist der Grund weshalb man noch nicht so viel von dieser Art Wein gehört hat, dass er mich jetzt auch nicht vom Stuhl haut? Es könnte aber ehrlich gesagt auch daran liegen, dass mir hier weder das Galette (ein Crêpes mit Käse und Schinken), noch der Kellner besonders gut gefallen hat. Und das Drumherum macht – sind wir mal alle ehrlich mit uns selbst – ja doch viel aus beim Weintrinken.

Ich nehme mir also vor, das Ganze mal so stehen zu lassen und dem Vouvray* zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal eine zweite Chance zu geben. Es ist Urlaub, alle sind entspannt und so schlendert es sich doch ganz formidable durch die wirklich schöne Innenstadt von Amboise…

 

 

*Vouvray ist übrigens eine Appelation innerhalb der Weinregion Tourraine an der Loire. Die Weißweine werden hier vor allem aus der Chenin Blanc Traube hergestellt.

Mehr Infos zu Amboise findet ihr hier: amboise-valdeloire.com

 

Und hier nochmal alle Etappen meiner TOUR DU VIN 2017 im Überblick:

(1/5) Ein Chablis in Auxerre

(2/5) Pomerol ist toll!

(3/5) Whitewine with the fish!

(4/5) Laissez-faire mit Jurancon

(5/5) Stipvisite an der Loire

2 Gedanken zu „Mon tour du vin (5/5): Stipvisite an der Loire“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s